Corona und seinen Folgen

Klaus Hoffmann

Individuelle, politische und gesellschaftliche Ängste und Vorgehensweisen spielen seit März 2020 im Alltag wie in der fachlichen Reflexion eine große Rolle. Das von außen eingedrungene Böse transformiert sowohl die direkt von der Erkrankung Betroffenen, ihre Partner*innen und ihre Behandelnden als auch die politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträger*innen (z.B. Heimerl im aktuellen Forum der Psychoanalyse).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.