Monatsbericht Juni 2020

Angesichts der gesundheitlichen Situation im Senegal (Covid-19) und den damit zusammenhängenden Einschränkungen konnten Aktivitäten im House of Hope im Juni 2020 nur sehr spärlich stattfinden.

Um trotzdem in irgendeiner Weise zu einer Verbesserung der Situation beitragen zu können, wurde dem Gouverneur von Dakar, Herr Fall, bei einem öffentlichen Auftritt seinerseits ein Umschlag mit 500.000 FCFA überreicht.

Im Zuge dessen informierten wir ihn – nach einer kurzen Vorstellung der Arbeit des House of Hope – auch über unsere Bereitschaft, die psychosoziale Betreuung Covid-19 Betroffener zu übernehmen. Die offizielle Übergabezeremonie fand in Anwesenheit von Herrn Balde, Herrn Toure, Herrn Ngom, Frau  Faye, Frau Diaby und mir statt.

Darüber hinaus waren folgende Punkte im Juni 2020 von Bedeutung

– Die Fortsetzung der psychologischen Erste-Hilfe-Ausbildung, Auswertung der Ergebnisse/unseres Wissensstands

– Das Senden einer E-Mail an den senegalesischen Außenminister und an Dr Binta Sene zur Überarbeitung des Datenblattes des Ministeriums für Gesundheit und Soziales

– Kontaktaufnahme mit den zuständigen Personen in Zusammenhang mit dem von uns gewünschten Zugang zum Flughafen Dakar

– ein Treffen der Mitglieder der Verwaltung zur Vorbereitung des GIZ-Webinars am 18. März 2020

– Die Teilnahme am Webinar mit anderen Partner*innen

– ein Treffen der Mitglieder der Verwaltung, um die Arbeitsmethoden sowie die jährliche Planung des HOH zu sprechen (Projektzeitraum verlängert von September 2020-August 2021)

– Sammlung erster Ideen zur Zusammenarbeit mit Khadidiatou

– Eine Anfrage von Fort B, bei der um Beratungsgespräche in der Haftanstalt gebeten wurde
-> angesichts der vorherrschenden Gesundheitssituation war es uns leider nicht möglich, dieser Bitte nachzukommen

– Im Kontext des Programms zur Stärkung der Widerstandskraft gefährdeter Frauen, vertraten Aminata Ndong und Thioro Sow das HoH bei einer Spendenzeremonie und nahmen eine großzügige Spende des Ministeriums für Frauen, Familie, Geschlecht und Kinderschutz entgegen. Diese Spende kommt den schutzbedürftigen Klientinnen des HoH zugute.

– Zwei Arbeitssitzungen mit dem HoH-Team für die Dokumentation der PTA-Matrix.

– ein gemeinsames Webinar diverser Partnerorganisationen vom 29. Juni bis 1. Juli 2020

CHARLOTTE SARR, 03. Juli 2020         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.